Wasserwege

Der Dalälven zwischen Gysinge und dem Söderfors Wasserkraftwerk ist etwa 30 km lang und bis zu 10 km breit. Dieser Teil des Dalälvens besteht aus 
großen Buchten, die zusammen die Hedesundafjärdarna bilden. Dieser Archipel besteht aus hunderten idyllischen Inseln, Buchten und Sunden. Hier und da 
gibt es schöne und ruhige Rast- und Bademöglichkeiten. Auf der langge-streckten Insel Ön gibt es kilometerlange Sandstrände.

Die Angelmöglichkeiten sind unbegrenzt. Das Gebiet gehört zu Schwedens
“Top 10 Fishing“. Die Wasserwege sind entlang der Fließrichtung des Flusses mit Stangen markiert. Auf der Seite „Angeln“ finden Sie einen Link mit  Telefonnummern von Stellen, die Angelkarten verkaufen.             

Karten der Wasserwege werden im Kiosk in Hedesunda verkauft. 

Bei stürmischem Wetter kann starker Wellengang herrschen. Benutzen Sie deshalb ein seetüchtiges Boot, wenn Sie auf den Fluß hinausfahren. In Gysinge, Gnupe / Långräckan, Östveda und Söderfors (Grån) hat der Fluß
eine recht kräftige Strömung.


Link zu einer Karte der Hedesundafjärdarna

Einige Namen von Dörfern, Inseln und Buchten des Dalälven:



Gysinge, Gävan, Sälja, Brofjärden, Hadefjärden, Hade, Arnön, Brokfjärden, Löten, Festplatsen, Ålbo, Flösta, Sandsnäsbadet, Ögården, Åshuvud, Hedesunda Kyrka, Norra Färjsundet, Hedesunda, Öbyfjärden, Landa, Östveda, Södra Färjsundet, Hällarna, Somfarsjön, Dalkarlsbo, Sidlandsfjärd, Gnupe, Bärfallet, Tjursön, Blocktäll

Yttnön, Skenön, Virön, Bramsöfjärden, Östveda, Torsbo, Sända, Gamle, Kågbo, Lågbo, Lövåsen, Finnböle, Hjällsjön, Söderfors, Grån, Fäbodarna, Fäbodfjärden, Kattfjärden, Bergfjärden, Långviksvallen, Virön, Björsön, Lövön, Bramsön, Ingsån, Trallet, Norrudden, Bälgsnäs, Viken, Hällskog, Lomholmen, Hällskogsfjärden, Sevallbo

Uns steht leider noch keine Karte der Wasserwege im Nationalpark Färnebofjärden
zur Verfügung, aber Sie finden eine gute Karte des Staatlichen Naturschutzamtes hier
 

Home