Bad und Camping

Die Hedesundafjärdarna

Das schönste Naturbad ist das Sandsnäsbad, das auf der Insel Ön liegt. Diese Insel ist ein länglicher Geschieberücken und erstreckt sich quer über den Dalälven. Die ganze Insel Ön hat Sandstrände. Im Norden und im Süden befindet sich Brücken. Einer neuen Brücke ist im Jahre 2002 gebaut. Das Sandsnäsbad ist ein Drei-Sterne Bad mit Campingplatz. Es ist hauptsächlich auf Wohnwagen-Camping eingerichtet.

Kleinere Naturbäder befinden sich in: Sälja, Hade, Ålbo, Östveda, Torsbo, Gamle, Sända, Kågbo, Hällskog, sowie das Ettingsandbad am See Toften in Östervåla.

Am Jachthafen in Söderfors befindet sich das Bad Söderfors mit Schwimmbecken, Campinghütten, und Tennisplätzen. Vom Hafen ausgehend kann man Touren mit dem früheren Flößer-Schiff Ymer unternehmen. Das Schiff kann etwa 15 Personen gleichzeitig befördern.

In Tierp befindet sich das Aspenbad mit beheitzten Schwimmbecken. Das Bad liegt nur etwa fünf Minuten zu Fuß von Tierps Zentrum entfernt.
Im Dorf Mehedeby, an der Hauptweg E4, gibt es eine schöne Badestelle am Strand des Dalälven.

Die Färnebofjärden

Östa Stugby mit Bad und Camping ist die größte Touristenanlage. Hier können Firmen Konferenzen abhalten und nebenbei schöne Ausflüge in den Nationalpark unternehmen. Östa liegt am Ende eines Geschieberückens, der durch die Wassermassen des Dalälven abgetrennt wurde.

Weiter im Norden fängt der Geschieberücken wieder an der Strångnäs-Landzunge an, die sich auf der Seite Österfärnebos und Norrland befindet. Dort liegt das andere große Bad im Färnebofjärden mit Bad- und Campingplatz gleichen Namens. Färnebofjärdens Camping, Österfärnebo vermietet auch Hütten und Boote.
An vielen Stellen rund um den Geschieberücken gibt es gute Bademöglichkeiten.

Information und Bestellungen:  Hier

Home